MDR - Multi-Drug Resistance

Beim MDR1 Gendefekt handelt es sich um einen Defekt im Multiple Drug Resistance Transporter, welcher u.a. für die Blut-Hirnschranke verantwortlich ist. Bei funktionierendem Transporter werden Medikamente und toxische Stoffe zurückgehalten und ins Blut zurück befördert. Dadurch entsteht eine Barriere für solche Stoffe. Neben der Barrierefunktion für das Gehirn, werden auch die Barrierefunktion der Hoden und der Plazenta vom Defekt beeinflusst. Heißt: Die Schranke sorgt dafür, dass bestimmte Medikamente und Stoffe nicht ins Hirn bzw. in die Hoden oder Plazenta gehen, sondern zurück ins Blut befördert werden.
Ebenso ist das MDR1-Protein an der Ausscheidung von Stoffen beteiligt, beeinflusst den hormonellen Stoffwechsel und übernimmt Transportfunktionen.
Hunde, die den Defekt in sich tragen, reagieren u.a. überempfindlich auf den Wirkstoff Ivermectin (ein Stoff, der gegen Zecken, Läuse, Milben und Fadenwürmer wirkt). Betroffene Hunde (-/-), die mit dem Medikament behandelt werden, können daran sterben.
Wichtig: Der Hund kann dieses Medikament auch aufnehmen, wenn er nicht direkt mit dem Wirkstoff behandelt wird, z.B. durch die Aufnahme von Pferdeäpfeln oder Hundekot von Pferden/Hunden, die mit diesem Medikament behandelt wurden.

Welche Medikamente sind noch betroffen?

Makrozyklische Laktone: Ivermectin, Doramectin, Selamectin, Moxidectin, Milbemycinoxim (gegen Parasiten)
Loperamid: Imodium ® (gegen Durchfallerkrankungen)
Zytostatika: Vincristin, Doxorubicin (werden bei der Krebstherapie eingesetzt)
Emodepside: Profender ®, Procox ® (gegen Würmer)
Opioide: Morphin, Methadon, Fentanyl, Butorphanol und andere (werden zur Schmerzunterdrückung, während und nach OPs verwendet)



Verpaarung+/++/--/-
+/+100% +/+50% +/+ 50% +/-100% +/-
+/-50% +/+ 50% +/-25% +/+ 50% +/- 25% -/-50% +/- 50% -/-
-/-100% +/-50% +/- 50% -/-100% -/-


+ bedeutet, dass das Gen intakt ist. Oft sieht man bei Züchtern auch ein "N". Das steht für normal.
- bedeutet, dass das Gen mutiert ist. Bei Züchtern steht dann oft ein "M" für mutiert.

+/+ = frei, kein Träger des Gens
+/- = nicht betroffen, aber Träger des Gens
-/- = betroffen

Die Tabelle zeigt eine reine Statistik. Es kann durchaus passieren, dass auch bei einer Verpaarung zweier +/- Hunde alle Welpen MDR1 +/+ oder alle MDR1 -/- sind.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen