Hailey mit 3 Jahren
Hailey – mittendrin statt nur dabei. Das beschreibt unseren kleinen Wirbelwind wohl am besten. Hailey ist immer gut drauf und für jeden Spaß zu haben. Außer schwimmen, das können wir auch gern allein. Obwohl sie schwimmen kann, reicht es ihr, wenn sie bis zum Bauch im Wasser ist. Durchs flache Wasser rennt sie aber zu gerne.

Im Sommer sind wir oft an der Ostsee, in unserem Garten. Dort wird der Strand schnell zu ihrem Spielplatz und sie rennt knietief durchs Meer. Im Winter tobt Hailey irre gern durch den Schnee, fängt Schneebälle und nascht hier und da gern mal etwas Schnee. Aber nur frischen, weißen, wo noch niemand drüber gelatscht ist.

Hailey ist zu jedem Menschen lieb, egal ob zu Kindern oder Erwachsenen. Sie ist jedem gegenüber aufgeschlossen und lässt sich nach wie vor gerne von jedem anfassen. Sie liebt es mit anderen Hunden zu spielen, aber nur ohne Leine. An der Leine ist sie immer noch etwas unsicher manchen Hunden gegenüber. Gerade wenn der Abstand nicht weit genug ist, fühlt sie sich unwohl. Nach dem Toben mit anderen Hunden braucht sie manchmal einen Moment um runter zu kommen. Da muss sie schonmal an die Leine, sonst würde sie bis zum Umfallen toben.

Hailey liebt es zu rennen und frei zu sein. Am liebsten rennt sie übers Feld, den Vögeln hinterher. Spaziergänge durch die Stadt sind eher nicht so ihr Fall. Sie liebt das Weite und die Ruhe. Wenn sie nicht gerade kuschelt, rennt oder spielt, dann buddelt sie. Kleine Mäuschen ausbuddeln, gehört mit zu ihren Hobbies.

Außerdem macht sie gerne Fitnesstraining. Dabei ist sie immer ruhig und sehr vorsichtig.
aussie-im-waldaustralian-shepherds-im-wald
süße-aussie-hündinaustralian-shepherd-blue-merle-hündin
aussiehündinaussiehündin-blue-merle
hailey-3-jahreaustralian-shepherd-blue-merle
 
Hailey mit 1,5 Jahren
Hailey ist unser kleiner Sonnenschein. Sie ist immer gut drauf und macht jeden Spaß mit. Sie ist sehr verschmust und liebt es von allen gestreichelt zu werden. Auf der Straße begrüßt sie jeden fröhlich der sie anspricht und im Büro tappelt sie von einer Kollegin zur nächsten, als würde sie nie Zärtlichkeiten bekommen.

Zu Hause kommt sie mittlerweile sehr schön zur Ruhe und schläft viel. Jedenfalls so lange niemand den Kühlschrank öffnet und auch draußen weder ein bellender Hund, noch ein klapperndes Halsband zu hören sind. Ab und an mag sie es Sendungen mit Tieren oder Musik im Fernseher zu sehen. Es sei denn, ein Hund oder Wolf laufen durchs Bild. Dann springt sie auf, rennt zum Fernseher und passt auf, dass niemand durch den Bildschirm kommt.

Unterwegs hört Hailey mittlerweile sehr schön. Sie läuft gut an der Leine und im Freilauf kommt sie zurück, wenn sie gerufen wird. Sie orientiert sich unterwegs sehr an Balou und hat sich leider auch "das Spiel" mit den Rehen von ihm abgeguckt. Das ist jedoch nicht all zu problematisch, denn meistens sehen wir die Rehe vor den Hunden und beide kommen dann an die Leine.

Was uns etwas stört, ist ihr Verhalten anderen Hunden gegenüber wenn sie an der Leine ist. Sie möchte immer gerne zu jedem Hund. An der Leine gibt es bei uns aber keinen Hundekontakt, aus verschiedenen Gründen. Das frustriert sie und sie fängt an zu bellen. Manchmal steigert sie sich so rein, dass sie fast schon aggressiv wirkt. Daher gibt es aktuell viele Leinenrunden mit Leckerlies, um an anderen Hunden vorbei zu kommen.

Ich denke, dass sich die kleine Maus zu einer tollen Hündin mit kleinen Macken entwickeln wird. Aber - was wäre ein Hund ohne Macken? Richtig - ein Plüschtier!
Aussie im Raps